Geburtsreportage – eine Hausgeburt in Bildern

“Bitte, bitte mach weiter. Es ist unglaublich, was es bewirkt, eine Geburt zu fotografieren.” – Ich kann euch viel erzählen über die Kraft von Geburtsbildern. Über mein Feuer. Über meine feste Überzeugung, dass Geburtsbilder etwas bewegen können. Unser Frausein verändern können. Den Start mit Baby begleiten können. Emotionen begleiten können in den Wochenbettagen.

Aber noch viel wertvoller als meine Worte sind die Worte, die die Frauen finden, die sich bereits für eine Geburtrsreportage entschieden haben.

Dass ich Bilder, Worte wie diese mit euch teilen darf, ist für mich ein Geschenk. Pure Wertschätzung. Und die Antwort auf jedes “Warum?”
Und für euch vielleicht die Antwort auf so manche leise Frage im Kopf, wenn ihr mit dem Gedanken der fotografischen Geburtsbegleitung spielt – oder Argumente für die Menschen um euch herum sucht, warum euch Geburtsbilder so faszinieren.

Geburtsfotografie ist Wissensvermittlung

Lena, Mama von drei Kindern, Hausgeburt 2021:
„Ich habe seit der Geburt mit ganz unterschiedlichen Frauen gesprochen und vielen habe ich dein Album gezeigt. Es ist wahnsinnig schön zu beobachten, was das auslöst. So ein Buch in der Hand zu halten. Solche Bilder zu sehen. Es ist so schön zu sehen, wie jede von diesen Frauen angefangen hat, über ihre Schwangerschaft, ihre Geburt zu erzählen. Der Unterschied zu den normalen Gesprächen ist, erstaunlicherweise tauchten da plötzlich die guten Themen, die schönen Momente auf. Normalerweise sprechen Frauen schnell über die eher negativen Dinge rund um die Geburt. Was nicht alles schief ging, worauf man aufpassen muss. Und deine Bilder, dadurch dass sie so das Positive rausholen, dadurch dass sie sogar die schwierigen Momente schön darstellen – oder „ehrlich“ muss man fast sagen – kommen in den Gesprächen auch deren schöne Erinnerungen hoch. (…) 

Ich hab mich am Anfang gefragt, ob ich diese Bilder zeigen kann, und kann jetzt sagen, es ist wunderschön auf welcher anderen, tiefen Ebene ich viele Frauen/meine Freundinnen jetzt nochmal kennengelernt habe.
Und, was man auch nicht unterschätzen darf: Wie meine Kinder jetzt über Geburt reden. Was sie über Geburt gelernt haben, wie sie ablaufen kann. Wie wenig Frauen selbst ihre Plazenta gesehen haben. Die Bilder sind Wissensvermittlung. Eine Hausgeburt – mit all den schönen Momenten, aber auch mit dem, was man organisieren und herrichten muss, mit Blut, mit einer Plazenta und sonstigen Dingen. Im Austausch mit diesen Frauen und den Fotografien ist mir klar geworden: Manche sehen das zum ersten Mal, haben aber selbst drei Kinder zur Welt gebracht.

Interessant ist, dass ich ein paar Wochen nach der Geburt nochmal einen ziemlichen Babyblues hatte und mir deine Bilder wahnsinnig dabei geholfen haben mir über meine Gefühle bezüglich der Geburt und allen Akteuren klar zu werden – die leider plötzlich gar nicht mehr nur fröhlich oder postiv waren. Es war auch wirklich gut ALLE Fotos von der Geburt zu haben. Es hat mir geholfen, meine eigenen Gedächtnislücken zu schließen und damit nicht auf die “Interpretation” der anderen angewiesen zu sein!

Bitte, bitte mach weiter. Es ist unglaublich, was es bewirkt, eine Geburt zu fotografieren – auch im Umkreis einer Familie, die du begleitest.“

#weilwortebewegen | #alltagsgold

Kontakt
Montag bis Freitag 9 bis 12 Uhr

Telefon: 01573/4941261
Email: sarah@dann-seewald.de

Adresse: Obere Königstraße 40, 96052 Bamberg